Aktuelles

Hier erhalten Sie aktuelle Informationen zu den Entwicklungen des Forschungsprojektes sowie alles über unsere Veranstaltungen und Publikationen.

UrbanUp begibt sich zur Projekthalbzeit in Evaluationsprozess:

Das Team von UrbanUp hat zur Halbzeit des Projektes eine Zwischenevaluation gestartet, die sie nun abgeschlossen hat.
Insgesamt wurden zwei Workshops abgehalten und ein Forschungspaper erfolgreich erarbeitet.

(mehr …)

Jun.-Prof. Dr. Karoline Augenstein ist Teil der „Bergischen Transfergeschichten“:

Dr. Karoline Augenstein ist Junior-Professorin für „Politikfeldanalyse, insbesondere Transformationsforschung und Nachhaltigkeit“ an der Bergischen Universität Wuppertal. Mit der Forschungsgruppe UrbanUp geht sie der Frage nach, was eigentlich gutes Leben in einer Stadt ausmacht? In der Reihe „Bergische Transfergeschichten“ erklärt sie, welche Rolle die Idee des Teilens dabei einnimmt und warum Wuppertal das Zeug zu einer nachhaltigen Stadt der Zukunft hat.

(mehr …)

Jun.-Prof. Dr. Karoline Augenstein ist Teil der Ringvorlesung „Klimakrise“ der HHU Düsseldorf

Kann Teilen als Leitprinzip und Strategie für eine nachhaltige Entwicklung neue Impulse für nachhaltiges Leben und Wirtschaften in Städten bieten? Dazu spricht Jun.Prof. Dr. Karoline Augenstein bei der Ringvorlesung "Klimakrise" der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf am 22.06.2020 ab 16:15 Uhr.

(mehr …)

Auftakt- /Statuskonferenz SÖF-Nachwuchsgruppen 9.-10. März 2020, Bonn

Das Förderprogramm „Nachwuchsgruppen in der Sozial-ökologischen Forschung - FONA“ des BMBF, dass u.a. auch das Projekt Urban Up fördert, hatte im März 2020 zur kombinierten Auftakt- und Statuskonferenz aller geförderten Nachwuchsforschungsgruppen nach Bonn eingeladen.

(mehr …)

Urban Sharing Society Workshop 7. Februar 2020, Transzent/ Wuppertal Institut

Der Urban Sharing Society Workshop hatte zum Ziel aktuelle Erkenntnisse zu Sharing und Koproduktion im urbanen Raum aus dem Urban Up Projekt gemeinsam mit Experten aus Wissenschaft und Praxis zu diskutieren.

(mehr …)

City Makers Ruhr Networking Event 18. November 2019, Impact Hub Ruhr, Essen

Das City Makers Ruhr Networking Event brachte Teilnehmende aus den Bereichen Stadtplanung und -verwaltung, Wissenschaft, Zivilgesellschaft, Unternehmen und Kreativwirtschaft zusammen um sich über vielfältige Ansätze zu lebenswerten Städten auszutauschen.

(mehr …)

Herbstwerkstatt qualitative Forschung 6.-7. November 2019, ZTG TU Berlin/ Frauenhofer IZM

Auf der zwei tägigen Forschungswerkstatt zu qualitativen Methoden stellte Prof. Melanie Jäger-Erben zentrale Elemente qualitativer sozialwissenschaftlicher Forschung vor. Eingeladen waren insbesondere Doktorand*innen und Projektmitarbeiter*innen aus den Projekten „ReparaKultur“ und „Obsoleszenz als Herausforderung für Nachhaltigkeit“ sowie fachverwandte Kolleg*innen und externe Doktorand*innen.

(mehr …)

Die Corona-Krise im Kontext von Urban Up: Eine Analyse von Verena Hermelingmeier

The emergent third way of governance in times of crisis: Witnessing seedlings of an (Urban) Sharing Society?

The current corona pandemic is a crisis of unprecedented extent and it puts enormous pressure on societies globally. German chancellor Merkel has proclaimed the current crisis to be the biggest challenge since World War II, most likely leaving the world in a different state than before. In contrast to for example the financial crisis in 2008, the current crisis has a much broader impact on society at large. This is not to say that individual effects are being the same for everyone. Instead, whereas for some the current situation is an almost welcomed deceleration, others are threatened in their existence. And it is often the well-paid jobs that can be done from home while those working in systemically relevant jobs are most at risk of infection and at the same time underpaid. And yet, on a societal level the crisis will affect all of us as it will have an impact on our social environment and with it the way we live, work and do business in the future.

(mehr …)

Workshop “Diffusion of innovation from urban living labs”, 20. – 21.11.2019, Maastricht

English version below!

Vom 20. – 21. November 2019 fand in Maastricht der Workshop „Diffusion of innovation from urban living labs” statt. Der Workshop wurde im Kontext verschiedener JPI Urban Europe Projekte und Aktivitäten organisiert. Ziel war es, Erkenntnisse aus verschiedenen Projekten (u.a. UrbanUp), die mit urbanen Living Labs, Experimenten oder Reallaboren, zusammenzutragen und sich kritisch mit Diffusionspotenzialen, die aus solchen Projekten entstehen, auseinanderzusetzen

(mehr …)

Transformationsstammtisch zur Expedition:Raumstation: Phase I vorbei, Phase II startet – Erfahrungsberichte, erste Forschungsergebnisse und Zukunftsperspektiven?

Am 03.12.19 fand der von Utopiastadt und dem transzent gemeinsam organisierte Transformationsstammtisch zur Expedition:Raumstation im Café Hutmacher in Utopiastadt statt. An diesem sollte einerseits auf die Zeit in den Containern im Sommer zurückgeblickt, erste Forschungsergebnisse diskutiert und Erfahrungsberichte ausgetauscht werden. Andererseits wurde die Diskussion angeregt, wie es im kommenden Jahr mit der Expedition in Phase II konkret weitergehen kann und soll.

(mehr …)

Workshop „Urban Sharing Society“ am 07.02.2019

“Teilen” als Leitprinzip und Strategie für Nachhaltigkeit im urbanen Kontext?

Kann Teilen als Leitprinzip und Strategie für eine nachhaltige Entwicklung neue
Impulse für nachhaltiges Leben und Wirtschaften in Städten bieten? Wie können
der städtische Raum und das Zusammenleben so gestaltet werden, dass Teilhabe
an (alternativem) Wohlstand, sowie soziale und ökologische Nachhaltigkeit ermöglicht
werden? Wie gelingt es, kooperative Muster in der Gestaltung (urbaner)
Transformationsprozesse zu ermöglichen? Diesen Fragen wollen wir nachgehen
und diese mit Ihnen gemeinsam diskutieren. Das Konzept einer Urban Sharing
Society soll dabei als Leitidee für die Diskussion dienen und beschreibt die
Leitplanken, innerhalb derer sich Städte nachhaltiger entwickeln könnten: als
alternatives Paradigma einer (zukünftigen) Stadtgesellschaft, die auf Governance-
Prinzipien von Teilen und Teilhabe basiert, Wohlstand neu definiert und Ressourcen
schont.

Agenda
10:30 Uhr: Ankunft und Begrüßung
11:00 Uhr: Einleitender Input: Urban Sharing Society
11:30 – 13:00 Uhr: Parallele Sessions – Runde 1
13:00 – 14:00 Uhr: Mittagspause
14:00 – 15:30 Uhr: Parallele Sessions – Runde 2
15:30 – 16:00 Uhr: Kaffeepause
16:00 – 17:00 Uhr: Synthese: Governance of Urban Sharing Societies

Vortrag zum „Reallabor Wuppertal“ auf der Abschlusstagung des Projekts DoNaPart, 11. Oktober 2019 im Dortmunder Rathaus

Im BMBF-geförderten Forschungsprojekt DoNaPart (Dortmund/Nachhaltigkeit/Partizipation) der FH Dortmund, dem Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung (ILS) und dem Wupeprtal Institut wurde in den vergangenen drei Jahren intensiv zu sozial-ökologischem Wandel in der Stadt geforscht. Im Dortmunder Reallabor wurden gemeinsam mit Bürger*innen und der Stadt Dortmund Beteiligungskonzepte erprobt, die den Menschen vor Ort die Befähigung geben, ihre eigenen Vorstellungen von Nachhaltigkeit und Lebensqualität im Quartier zu verwirklichen.

(mehr …)

Was passiert bei der Expedition:Raumstation?

Was macht das UrbanUp-Projekt dort? Was passiert in den Containern? Auf diese und viele weitere Fragen geht der Artikel über die Expedition:Raumstation auf der Hompage Quartier:Mirke ein. Hier gehts direkt zum Artikel.

(mehr …)

Karoline Augenstein zu Gast in der Lokalzeit Bergisches Land (WDR)

Was passiert eigentlich in der Expedition:Raumstation am Mirker Bahnhof? Wer kann in den Container einziehen und was macht genau das Projekt "UrbanUp" dort? Diese und weitere Fragen werden in der Sendung "Lokalzeit Bergisches Land" vom 14. August 2019 mit dem Studiogast Karoline Augenstein beantwortet.

(mehr …)

Bericht zum 6th International Workshop on the Sharing Economy (IWSE) in Utrecht

von Alexandra Kessler
Zum mittlerweile sechsten Mal kamen vom 27. bis 29. Juni 2019 in Utrecht WissenschaftlerInnen zum 6th International Workshop on the Sharing Economy zusammen. Organisiert wurde der Workshop von Martijn Arets, Rense Corten, Joyce Delnoij and Koen Frenken von der Utrecht University.

(mehr …)

„Kick-Off Expedition: Raumstation am 31. Juli 2019

von Niklas Bründermann
Zwei Container für Ideen aus dem Tal: Am 29. Juli 2019 fiel der offizielle Startschuss für die „Expedition: Raumstation“. In Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Transformationsforschung und Nachhaltigkeit (TransZent) und dem Projekt UrbanUp stellt die Utopiastadt gGmbH in den kommenden Monaten zwei Container zur Verfügung, um neue Ideen und (unternehmerische) Konzepte zu erproben. Bis Oktober haben die Teilnehmer*innen nun die Möglichkeit, ihre Ideen direkt an der Nordbahntrasse auf dem Utopiastadt-Campus zu verwirklichen.

(mehr …)

„Zukunftsschutzgebiet Stadtraum“ – Bericht von der Raumkonferenz in Dresden, 17. bis 23. Juni 2019

von Boris Bachmann
Braucht die Stadt von Heute „Zukunftsschutzgebiete“, damit in Zeiten des Immobilienbooms eine alternative und transformative Stadtentwicklung möglich bleibt? Um diese zentrale Frage drehte sich die Raumkonferenz, die der Verein Konglomerat e. V. vom 17. bis 23. Juni in Dresden organisierte.

(mehr …)

Bericht von der 4th International Conference on New Business Models (NBM) 2019


Die diesjährige International Conference on New Business Models fand dieses Jahr zum Thema " New Business Models for Sustainable Entrepreneurship " in Berlin statt.
Das Ziel der Konferenz war es theoretische und praktische Debatten aus den Bereichen nachhaltiges Unternehmertum, Innovation und Transition mit den Diskussionen um Geschäftsmodelle für Nachhaltigkeit zusammenzubringen und zu diskutieren.

(mehr …)

Bericht von der International Sustainability Transitions (IST) Conference 2019 Ottawa, Kanada

Die diesjährige International Sustainability Transitions (IST) Konferenz zum Thema „Accelerating sustainability transitions: Building visions, unlocking pathways, navigating conflicts“ fand zum ersten Mal außerhalb von Europa in Ottawa (Kanada) statt. (English Version below)

(mehr …)

Alexandra Palzkill hält eine #LectureForFutur

Rund 26.800 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterstützen nach eigenen Angaben der Initiative die „ScientistsForFuture“. Sie hat sich in Anlehnung an die „FridaysForFuture“-Bewegung gegründet, bei der Schülerinnen und Schüler jeden Freitag für eine konsequentere Klimapolitik protestieren. Nun rief die Initiative Hochschullehrerinnen und -lehrer zu einer „LectureForFuture“ auf, um mit themengerechten Lehrveranstaltungen für konsequenteres Handeln beim Klimaschutz zu demonstrieren. Dr. Alexandra Palzkill, Junior-Professorin für Wirtschaftswissenschaft, insbesondere Transformation und Nachhaltigkeit, an der Bergischen Universität Wuppertal und UrbanUp Nachwuchsgruppenleiterin ist diesem Aufruf gefolgt.

(mehr …)

Bewerbung für die Expedition: Raumstation auf dem Utopiastadt Campus startet

Die Raumstation auf dem Utopiastadt Campus bietet bereits verschiedenen Unternehmungen zwischen Gewerbe und Ehrenamt Raum an der Wuppertaler Nordbahntrasse. Jetzt dockt ein neues, offenes Labor-Modul an der Raumstation an. In Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Transformationsforschung und Nachhaltigkeit (TransZent) und dem Urban Up-Projekt stellt die Utopiastadt gGmbH zwei zusätzliche Container für (unternehmerische) Experimente zur Verfügung.

(mehr …)

UrbanUp Teamklausur 16.-17. Mai 2019

Die diesjährige Teamklausur fand vom 16.-17.05.2019 im Silvio-Gesell Haus in Velbert statt. In idyllischer Atmosphäre haben wir die zwei Tage genutzt, um uns auf konzeptioneller, inhaltlicher und organisatorischer Ebene auszutauschen und gemeinsame Projekte weiterzuentwickeln.

(mehr …)

Blogeintrag zum Nachnutzungsworkshop „Was tun mit dem Kubus?“ vom 16. April 2019

Das TransZent (Zentrum für Transformationsforschung und Nachhaltigkeit) organisierte am Tag der Primark Eröffnung am neuen Wuppertaler Döppersberg einen Workshop, in dem darüber nachgedacht wurde, welche Nachnutzungsmöglichkeiten das Primark-Gebäude bietet. Die Ergebnisse des Workshops werden in einem Blogbeitrag zusammengefasst, der auf dem Transformationsblog zu finden ist.

Bericht über den Upscaling-Workshop am 28. März 2019

Am 28. März 2019 fand im Freiraum/InnoLab der Bergischen Universität  Wuppertal der Expert*innenworkshop „The Dilemma of Upscaling in Sustainability Transitions“ des UrbanUp-Projekts statt. Ziel des Workshops war es, das Schlüsselkonzept der Nachwuchsgruppe „Upscaling“ mit den Expert*innen Prof. Dr. Melanie Jäger-Erben (LMU München/TU Berlin), Dr. Timo von Wirth, (DRIFT, Rotterdam) und David Lam (Leuphana Universität Lüneburg) aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten und Herausforderungen zu identifizieren.

(mehr …)

Bericht über die NEST Konferenz 4. & 5. April 2019

Am 4. und 5. April fand in Lissabon die vierte NEST-Konferenz mit 75 Teilnehmenden statt. Verena Hermelingmeier, Doktorantin im UrbanUP Projekt, war an der Organisation der Konferenz beteiligt. Lesen Sie den Bericht über die Konferenz hier.

(mehr …)

Alexandra Palzkill ist auf Juniorprofessur berufen

Dr. Alexandra Palzkill, Co-Leiterin der Nachwuchsgruppe UrbanUp, ist seit April 2019 Juniorprofessorin für Wirtschaftswissenschaft, insbesondere Transformationsforschung und Nachhaltigkeit, an der Bergischen Universität Wuppertal.

(mehr …)

Bericht über die Konferenz „Forum on Upscaling Urban Experiments“ in Utrecht am 07.03.2019

Am 07.03.2019 fand in Utrecht die Abschlusskonferenz des europäischen Forschungsprojekts „SmarterLabs“ (Improving Anticipation and Social Inclusion in Living Labs for Smart City Governance) statt. Im Folgenden finden Sie einen Bericht über die Konferenz. (English Version below).

(mehr …)

Karoline Augenstein zu Gast beim Rotary Club Wuppertal-Bergisch Land

Am 13. Dezember 2018 hielt Karoline Augenstein beim Rotary Club Wuppertal-Bergisch Land einen Vortrag über "Sharing and the City - Chancen und Risiken der Sharing Economy für eine nachhaltige Stadtentwicklung".

Klausurtag zur Co-Production-Phase 2019

Zum Ende des Jahres nahm sich das Projekt-Team am 12. Dezember 2018  an einem Klausurtag im CSCP die Zeit, um einerseits das letzte Jahr Revue passieren zu lassen, andererseits die für 2019 anstehenden Reallaborprojekte und –kooperationen der Co-Production-Phase und deren Umsetzung zu planen.

RÜCKBLICK „HIDDEN, LOST & DATA DRIVEN – WO SIND DIE WERTE IM MEER DER DATEN?“

Foto Wolf Sondermann

Alle reden über Daten – auch wir! Am vergangenen Donnerstag folgten rund 60 Interessierte der Einladung, über Daten als »Rohstoff« für die (Kreativ-)Wirtschaft, die Vermessung des »Guten Lebens«, über »Open Data« und ihr Potenzial für Kreative und die Gesellschaft zu diskutieren. In Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Transformationsforschung und Nachhaltigkeit, dem Wuppertal Institut und dem Collaborating Centre on Sustainable Consumption hatte Utopiastadt themenspezifische Workshops vorbereitet, die am Abend durch eine inspirierende Diskussion abgerundet wurden.

 

 

 

(mehr …)

Alexandra Palzkill ist neue Vorsitzende der Vereinigung für ökologische Wirtschaftsforschung

Co-Leiterin der NachwuchsgruppeUrbanUp vom TransZent neu im Vorstand

(mehr …)

WDR Lokalzeit über UrbanUp und Sharing

In ihrer Ausgabe vom 19. Oktober 2018 berichtete die WDR Lokalzeit Bergisches Land über die gemeinsame Herbstakademie der Vereinigung ökologischerWirtschaftsforschung (VÖW) und UrbanUp und interviewte Alexandra Palzkill zum Projekt, zur Herbstakademie und weiteren Sharing-Angeboten in Wuppertal. Das Video können Sie in Kürze hier ansehen. 

Über die Welt und Gott: Teilen und Teilhabe

 

 Die Veranstaltung findet am 9. Oktober 2018 in der CityKirche Elberfeld (Alte reformierte Kirche) auf dem Kirchplatz 1 in 42103 Wuppertal ab 19 Uhr statt. 

 

 

 

 

(mehr …)

UrbanUp in der Bergischen Volkshochschule

Am 08. Oktober 2018 stellte Karoline Augenstein das Projekt UrbanUp in der Bergischen Volkshochschule mit dem Vortrag „Sharing Economy und nachhaltige Stadtentwicklung“ vor. Im Anschluss diskutierte sie mögliche Ideen für eine Sharing City Wuppertal mit den anwesenden Wuppertaler Bürgerinnen und Bürgern. 

Rückblick Herbstakademie 2018: Sharing and the City

 Vom 01. - 05. Oktober fand die achte Herbstakademie der Vereinigung ökologischer Wirtschaftsforschung (VÖW) statt. Die diesjährige Herbstakademie „Sharing and the City“ in Kooperation mit der SÖF-Nachwuchsgruppe “UrbanUp” organisiert und durchgeführt.

(mehr …)

Teamklausur Schnittstellen Qualifikationskonzepte und Gesamtrahmen in Scheven

Um in Ruhe und intensiv die Schnittstellen der weiterentwickelten Qualifikationskonzepte mit dem Gesamtrahmen des Projekts zu diskutieren und weiterzuentwickeln, kamen alle UrbanUp-Mitglieder am 18. und 19. Juli 2018 zu einer zweitägigen Klausurtagung in Scheven zusammen.   

(mehr …)

UrbanUp auf der Narrative Matters Conference 2018

Vom 02.-05. Juli 2018 fand die Narrative Matters Conference an der Twente University in Enschede in den Niederlanden statt. Auf der Konferenz richteten Karoline Augenstein und BorisBachmann in Kooperation mit dem DRIFT und Erasmus Universität Rotterdam das Panel  „The Role of Narratives in Analyzing and Shaping Urban Sustainability Transitions” teil.

(mehr …)

UrbanUp auf dem 5. International Workshop on the Sharing Economy (IWSE) in Mannheim

Auf dem 5. International Workshop on the Sharing Economy (IWSE) am 28. und 29. Juni 2018 in Mannheim hielt Verena Hermelingmeier eine Präsentation zum Thema „Dealing with the Niche – Incumbent firms´ innovation strategies in the field of shared mobility“.

(mehr …)

“Sharing Cities” – A new hype or true potential for sustainability transitions in urban and economic systems?

Im Rahmen ihres Conference Papers “Sharing Cities” – A new hype or true potential for sustainability transitions in urban and economic systems? prüfen Karoline Augenstein und Boris Bachmann die zugrundeliegenden Narrative der „Sharing Cities“ Amsterdam und Seoul auf ihr Potenzial, zu einer Transformation von urbanen und ökonomischen Systemen in Richtung Nachhaltigkeit beizutragen. Das Conference Paper wurde auf der IST Conference 2018 vorgestellt.

(mehr …)

IST 2018 Conference in Manchester

Vom 11. bis 14. August 2018 fand die 9. International Sustainability Transitions (IST) Conference in Manchester, UK, statt. Auf der Konferenz präsentierte Karoline Augenstein mit Boris Bachmann das Paper „‚Sharing Cities‘ – A new hype or true potential for sustainability transitions in urban and economic systems?”.

(mehr …)

Vernetzungstreffen mit der Nachwuchsgruppe platforms2share

Am 17. Mai 2018 trafen sich die SÖF-Nachwuchsgruppen"UrbanUp" und "platforms2share" zu einem Vernetzungstreffen im CSCP in Wuppertal.

(mehr …)

NEST-Konferenz in Utrecht

Am 15. und 16. März 2018 fand die Konferenz der Newcomers in Sustainability Transitions (NEST) in Utrecht/Niederlande statt. Verena Hermelingmeier hielt auf der Konferenz einen Vortrag zu „Incumbent strategiesof handling niche trends“.

(mehr …)

Karoline Augenstein auf neu geschaffene Juniorprofessur berufen

Mit Wirkung zum 1. November 2017 wurde Dr. Karoline Augenstein, Co-Leiterin der Nachwuchsgruppe UrbanUp, am 26. Oktober 2017 zur Juniorprofessorin für Politikfeldanalyse, insbesondere Nachhaltigkeit und Transformationsforschung im Fachbereich Politikwissenschaft der Bergischen Universität Wuppertal ernannt.

(mehr …)

Klausurtag zur Arbeit im Reallabor

Am 14. März 2018 traf sich die Nachwuchsgruppe zu einem Klausurtag beim Projektpartner CSCP, um den Projektauftakt am 2. Februar 2018 inhaltlich auszuwerten und die nächsten Schritte im Co-Design-Prozess mit den Praxispartnern des Reallabor Wuppertals zu erörtern. 

Alexandra Palzkill trägt auf dem Forum Fairer Handel vor

Vom 1. bis 2. März 2018 war Alexandra Palzkill auf dem Forum Fairer Handel eingeladen. Dort hielt sie einen Vortrag zum Thema „Suffizienz als Business Case am Beispiel des Fairen Handels“ und diskutierte, wie sich die Ideen ökologisch nachhaltiger Geschäftsmodelle mit den Ideen des Fairen Handels verknüpfen lassen.

(mehr …)

UrbanUp: Erfolgreicher Kick-off in der Boulderhalle Bahnhof Blo am 02.02.2018

Foto Wolf Sondermann

„Sharing and the City“ – das war das Motto am vergangenen Freitag in der Boulderhalle Bahnhof Blo. Zahlreiche Wuppertalerinnen und Wuppertaler folgten der Einladung des Projekts „UrbanUp“, um zu diskutieren und auszuprobieren, wie eine „Sharing City Wuppertal“ aussehen könnte, und welche Ansätze dazu es heute schon in dieser Stadt gibt.

 

 

 

(mehr …)

PraxispartnerInnen Auftaktworkshop im W-Tec, Wuppertal

Am 8. Dezember 2017 traf sich das Projektteam mit den PraxispartnerInnen in den Räumlichkeiten des Wuppertaler Technologiezentrums W-Tec. Die Ziele des Workshops waren ein gemeinsames Kennenlernen mit Beteiligten und Interessierten des Projekts, das Sammeln erster Ideen für das Reallabor Wuppertal sowie von Themenschwerpunkten für den offiziellen Projekt-Kick-Off am 2. Februar 2018.

(mehr …)

Transformationsstammtisch, 22. November 2017

Am 22. November 2017 hat die Nachwuchsgruppedas Projekt UrbanUp auf dem Wuppertaler Transformationstammtisch vorgestellt, der dieses Mal in den Räumlichkeiten der Stadtbibliothek Wuppertal stattfand.

(mehr …)

Workshop zur transdisziplinären Forschung, 17. November 2017

Eine zentrale Frage transdisziplinärer Forschung (in Reallaboren, Transition Experiments etc.) ist die Rolle der Forschenden bei der Gestaltung und Durchführung der Prozesse.

(mehr …)

Teamklausur in Scheven

Am 2. und 3. November 2017 kam die Nachwuchsgruppe UrbanUp zu einer Klausurtagung in Scheven in der Eifel zusammen. Zwei Tage lang sprach das Team intensiv über die Fragestellungen der Qualifikationsarbeiten und lotete Schnittstellen zur Entwicklung gemeinsamer Upscaling-Strategien für eine Urban Sharing Society aus.

(mehr …)

Vortrag beim ImpactHub Ruhr

Am 6. September 2017 hielt Paul Suski einen Vortrag auf dem Impact Evening zum Thema nachhaltige Lebensstile im ImpactHub Ruhr.

Transformations 2017 in Dundee

Karoline Augenstein und Verena Hermelingmeier hosteten auf der Transformations Conference 2017 (30. August – 01. September 2017 in Dundee) eine Session mit dem Titel „Prototyping solutions for an Urban Sharing Society. A Design Thinking Experience”, um erste methodische Ideen des Projekt zu diskutieren. Darüber hinaus hielt Karoline Augenstein einen Vortrag über „Upscaling Strategies for an Urban Sharing Society“.

Auftaktklausur im Unperfekthaus Essen

Am 3. und 4. August 2017 traf sich die Nachwuchsgruppe UrbanUp zu ihrer ersten inhaltlichen Klausur im Unperfekthaus in Essen. Auf der Tagesordnung standen persönliches Kennenlernen, gemeinsamer Arbeitsmodus und  Projektmanagement.

(mehr …)

Ouishare Fest 2017

Vom 5. bis 7. Juli 2017 fand das Ouishare Fest in Paris statt. Verena Hermelingmeier und Alexandra Kessler übernahmen dort jeweils die Betreuung eines Tisches in einem Workshop zur Zukunft von Peer-to-Peer-Alternativen in verschiedenen Sektoren.

(mehr …)

Start der Nachwuchsgruppe UrbanUp

Potenziale der Sharing Economy im urbanen Kontext stehen im Mittelpunkt eines Projektes, an dem Dr. Karoline Augenstein und Alexandra Palzkill, Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen an der Bergischen Universität Wuppertal, in den kommenden fünf Jahren zusammen mit vier Doktorandinnen und Doktoranden forschen. Die Nachwuchsgruppe „UrbanUp“ hat ihre Arbeit zum 1. Juli aufgenommen. Sie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung mit 2,2 Mio. Euro gefördert.

 

(mehr …)

UrbanUp auf der IST 2017 in Göteborg

Die Nachwuchsgruppe hat sich auf der 8. International Sustainability Transitions Conference (IST) an der Chalmers University in Göteborg/Schweden (18. bis 21. Juni 2017) präsentiert.

(mehr …)

UrbanUp auf dem International Workshop on the Sharing Economy (IWSE) in Lund

Am 15. und 16. Juni 2017 hatten Verena Hermelingmeier und Alexandra Kessler auf dem 4. International Workshop on the Sharing Economy (IWSE) in Lund/Schweden die Gelegenheit, UrbanUp in einem ersten Projektpitch vorzustellen.

(mehr …)